Martin Tomczyk als "Wiesn"-Fremdgänger

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Hau den Lukas, Martin!

München/Rosenheim - Nanu, was ist denn das? Geht Tourenwagen-Star Martin Tomczyk etwa unserem Rosenheimer Herbstfest fremd?

Natalie Geisenberger und Martin Tomzcyk beim Autoscooter fahren

Nur ein bisschen vielleicht. Als Rosenheimer ist das Herbstfest natürlich weiter die einzig wahre Wiesn für Martin Tomczyk. Aber auch das Münchner Oktoberfest übt seinen Reiz auf den Rennfahrer aus: "Das Oktoberfest ist einfach ein Muss für einen waschechten Bayern wie mich. Jedes Jahr freue ich mich darauf, von Rosenheim nach München zu kommen, um gemeinsam mit BMW das Oktoberfest zu besuchen. Besonders der Rundgang über die ,Oide Wiesn‘ hat mir riesigen Spaß gemacht. Ich konnte den anderen Athleten, die nicht aus Bayern stammen, meine Heimat ein Stück näherbringen. Da kann ich auch gut damit leben, dass ich beim Hau-den-Lukas gegen die Bob-Sportler mit ihren riesigen Oberarmen keine Chance hatte.“

Damit hat er's auch schon erklärt. Tomczyk war jetzt mit vielen anderen Sportstars beim Feiern beim BMW Wiesn Sport-Stammtisch 2013. Katarina Witt (Eiskunstlauf), Georg Hackl (Rodeln), Rosi Mittermaier (Ski alpin), Christian Neureuther (Ski alpin) und Christoph Langen (Bob) waren vertreten. Auch die zweimalige Skeleton-Weltmeisterin Anja Huber sowie Top-Rodlerin Natalie Geisenberger gaben sich die Ehre. BMW Markenbotschafter Prinz Leopold von Bayern schnupperte genauso Wiesn-Luft wie BMW Laufsport Botschafterin Ingalena Heuck.

Tomczyks BMW-Kollegen von der Rennstrecke durften bei diesem Stelldichein der Spitzensportler ebenso wenig fehlen: Motorsport Direktor Jens Marquardt, die DTM-Fahrer Bruno Spengler, Dirk Werner, Augusto Farfus, Andy Priaulx, Marco Wittmann und Timo Glock sowie Test- und Entwicklungsfahrer Maxime Martin statteten dem Oktoberfest einen Besuch ab.

Zum Auftakt stand ein gemeinsamer Fototermin an der „Bavaria“, dem von König Ludwig I. Mitte des 19. Jahrhunderts errichteten Wahrzeichen Münchens, auf dem Programm. Nach einer Fahrt im Autoscooter bewiesen die Sportler am „Hau den Lukas“, wie schlagkräftig sie sind. Ein weiterer Höhepunkt war das Armbrustschießen auf der „Oiden Wiesn“, die parallel zum Oktoberfest auf dem südlichen Bereich der Theresienwiese stattfindet. Anschließend wurde der gemütliche Teil des Wiesn -Stammtischs eingeläutet. Die Sportlerinnen und Sportler ließen sich herzhafte Schmankerl aus der bayerischen Küche sowie die eine oder andere kühle Maß schmecken.

Pressemitteilung BMW Group

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Stars

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser