Das Rätsel bleibt

Schillernde Musiklegende ist tot - Familie mit seltsamem Statement

+
Leon Redbone 2005 in einem Restaurant in Paris. Der Sänger ist am 30. Mai 2019 verstorben, wie seine Familie verkündete.

70er-Jahre-Star Leon Redbone ist gestorben. Seine Familie verkündete seinen Tod, nannte jedoch keine Todesursache und machte zudem ein Rätsel um das Alter des Sängers.

Pennsylvania - Singer-Songwriter Leon Redbone ist gestorben, wie dessen Familie auf seiner Website verkündete. Der Sänger und Gitarrist wurde in den 1970er Jahren bekannt und spielte vor allem Jazzstücke, Blues und die Klassiker der sogenannten Tin-Pan-Alley-Popularmusik. Seine Karriere wurde gefördert, als Bob Dylan ihn beim Mariposa Folk Festival in Ontario, Kanada, entdeckte und begeistert von ihm war. 

„Leon interessiert mich“, sagte Dylan laut Daily Mail 1974 in einem Interview mit dem Rolling Stone. „Ich habe gehört, dass er zwischen 25 und 60 Jahre alt ist. Ich stand anderthalb Fuß von ihm entfernt und kann es nicht sagen, aber man muss ihn sehen. Er macht den alten Jimmie Rodgers, dreht sich dann um und macht einen Robert Johnson.“ 

Leon Redbone tot: Musiklegende verschleierte seine Biografie

Genau da liegt auch das Geheimnis um den Sänger - niemand weiß so genau, woher er eigentlich kam und vor allem, wie alt er war. Redbone machte sich einen Spaß daraus, seine Biografie zu verschleiern. Vermutlich wurde er 1949 in Zypern geboren und wanderte als Erwachsener nach Toronto aus. 

Seine Familie führt das Geheimnis jedoch fort, so lautet es in der Erklärung zu seinem Tod: „Mit schwerem Herzen müssen wir euch mitteilen, dass heute früh, am 30. Mai 2019, Leon Redbone im Alter von 127 Jahren das Delta zum wunderschönen Ufer überquert hat." Woran der Sänger letztendlich starb, teilte die Familie nicht mit. Doch schon 2015 zog sich Redbone von seinen Auftritten zurück, weil seine Gesundheit „schon seit einiger Zeit Grund zur Sorge gab“, sagte ein Sprecher des Sängers gegenüber Daily Mail damals, und es sei „zu schwierig für ihn, die gesamte Bandbreite der beruflichen Tätigkeit fortzusetzen“.

Leon Redbone - Dokumentarfilm über den Musiker

Redbone veröffentlichte 1975 sein Debütalbum „On the Track“ und produzierte im Laufe seiner Karriere 16 Alben. Auch sein Look sorgte für Aufsehen: Meist kam er in einem weißen Anzug mit Nadelstreifen, Sonnenbrille und Panamahut daher. Letztes Jahr wurde ein 16-minütiger Dokumentarfilm über Redbones Leben mit dem treffenden Titel „Please Don't Talk About Me When I'm Gone“ (zu deutsch: „Bitte sprecht nicht über mich, wenn ich gegangen bin“) veröffentlicht.

Kürzlich verstarb ebenfalls ein Musik-Star, dessen Hit vermutlich jeder kannte. Besonders tragisch: Ein Popstar starb mit 28 Jahren bei einem Flugzeugabsturz.

In Thailand ist eine Sängerin und Schauspielerin gestorben, Mediziner waren zunächst ratlos.

Zurück zur Übersicht: Stars

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT