Skandinavische Küche in Berlin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berlin (dpa) - Schluss mit den spanischen Tapas, her mit dem isländischen Moos: Die skandinavische Küche hält Einzug in die Hauptstadt.

Neuester Streich ist das "Dóttir" in Mitte - die junge isländische Köchin Victoria Eliasdóttir kredenzt hier nordische Küche. Auf der Speisekarte steht vor allem Fisch - aber auch isländisches Moos oder Mousse aus Steinpilzen.

Wem das zu exotisch ist, der kann sich auch zu den klassischen Zimtschnecken greifen - etwa im schwedischen Café Valentin im hippen Neukölln. Auch in Schöneberg geht es nordisch zu: Das Munch's Hus tischt schon seit vielen Jahren in Berlin auf und wirbt damit, das einzige norwegische Restaurant Deutschlands zu sein.

Zurück zur Übersicht: Stars

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser