Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pizza angeboten

Touristin hält Richard Gere für Obdachlosen

Richard Gere
+
Richard Gere wurde in New York für einen Obdachlosen gehalten.

New York - Er tat ihr leid, deswegen hat eine Französin einem vermeintlichen Obdachlosen in New York ihre Pizza angeboten. Doch bei dem Mann handelte sich um einen Prominenten: Richard Gere.

Von Mitgefühl überwältigt hat eine Französin einem Obdachlosen in New York ihre Pizza angeboten - unwissend dass es sich bei dem Mann um Hollywoodstar Richard Gere handelte, der gerade einen Film drehte. Karine Valnais Gombeau kam gerade mit ihrem Mann und ihrem 15-jährigen Sohn aus einer Pizzeria in der Nähe der Grand Central Station in Manhattan, als ihr der im Müll suchende Mann auffiel, wie die Zeitung "New York Post" am Sonntag berichtete. Ohne zu zögern habe die 42-Jährige ihm ihre Pizza angeboten. 

Gere: "Vielen Dank. Gott segne Sie"

Gere sei in seiner Rolle geblieben und habe nach dem Inhalt der Tüte gefragt, sagte Valnais Gombeau dem Blatt. In einem Mix aus Englisch und Französisch habe sie geantwortet: "Es tut mir leid, aber die Pizza ist kalt." Daraufhin habe Gere, der eine bis über die Ohren gezogene Strickmütze trug, geantwortet: "Vielen Dank. Gott segne Sie." Ohne den Schauspieler, der gerade eine Szene für seinen neuen Film "Time Out of Mind" drehte, zu erkennen, ging sie daraufhin weiter. Erst als die Zeitung zwei Tage ein Foto von dem Zwischenfall bei den Dreharbeiten brachte, gingen ihr die Augen auf, hieß es in dem Bericht.

"Diese Geschichte ist verrückt", sagte Valnais Gombeau. "Es ist unvorstellbar, das so etwas passieren kann. Gere sei für sein Alter "sehr attraktiv".

afp

Kommentare