Charlie Sheen-Skandale

Gibt es auch noch Sex- und Drogenvideos?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Charlie Sheen 2014 vor einem spanischen Hotel.

Die Skandalflut um Charlie Sheen scheint nicht zu versiegen, jetzt behauptet eine Klatschwebsite aus den USA, sie hätte brisante Videos erhalten!

TV-Star Charlie Sheen (50) scheint keine Pause vergönnt zu sein. Vor allem er selbst dürfte gehofft haben, dass nach seiner HIV-Beichteendlich Ruhe einkehren würde. Doch schon kurz darauf wurden pikante Details aus seinem Sex-Leben publik!

Nun scheint eine neue Stufe erreicht zu sein, denn, wie bild.de berichtet, sind angeblich drei Videos aufgetaucht, die wieder Einblicke in Sheens Umtriebe geben. Eines der Videos soll ihn beim Oral-Sex mit einem Mann zeigen, ein anderes wie der frühere "Two and a half men"-Star eine Crack-Pfeife raucht.

Wie bild.de schreibt, wurden die Videos der amerikanischen Klatsch-Website RadarOnline zugespielt und sollen Beweismaterial in einem Prozess gegen Sheen aus dem Jahr 2011 gewesen sein. Ein unbekannter Mann soll den Schauspieler damals verklagt haben, da dieser ihn mit Herpes angesteckt habe. Für den aktuellen HIV-Skandal besonders brisant sei die Tatsache, dass das ein weiteres der Videos Sheen auch beim ungeschützten Geschlechtsverkehr zeigen soll!

Eigentlich hätten dann alle Kopien der Videos, gegen eine hohe Geldzahlung, an Sheen gehen sollen, damit er sie vernichten könne. Dagegen spricht jedoch ein Update der Website,auf dem gemeldet wird, dass sich der damals mit dem Fall betreute Anwalt mit ihnen in Verbindung gesetzt habe. Dieser habe behauptet, dass keines der Videos etwas mit dem damaligen Prozess zu tun gehabt hatte.

Bislang sind die Videos auch noch nicht im Internet weiterverbreitet worden, ob sie also überhaupt existieren und was darauf zu sehen ist, wird sich noch zeigen müssen.

hs

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Stars

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser