Heftige Kritik an Bachelor Daniel Völz

"Bei ihm scheint das Gehirn in der Hose zu sein"

Svenja ist im Finale von Bachelor Daniel Völz abserviert worden.
+
Svenja ist im Finale von Bachelor Daniel Völz abserviert worden.

Am Mittwochabend haben 3,76 Millionen Zuschauer bei RTL verfolgt, wie Bachelor Daniel Völz (33) seine letzte Rose an Kristina (24) vergeben hat. Die 22-jährige Svenja hingegen ist leer ausgegangen - trotz heißer Küsse mit dem Bachelor vorm Finale.

Noch nie ist über einen Bachelor so kontrovers diskutiert worden wie über Daniel Völz. Der 33-Jährige hat sich kaum eine Gelegenheit entgehen lassen, mit den Kandidatinnen auf Tuchfühlung zu gehen und mehr. 


Selbst Bachelor-Vorgänger wie Paul Janke, der 2012 Blumen verteilt hat, haben den aktuellen Rosenkavalier für sein Verhalten kritisiert. "Es ist unnötig, alle zu küssen und sich durchzuprobieren", wird der 36-Jährige im Stern zitiert. "Zum Beispiel bei der Situation mit Yeliz: Sie saß auf dem Sofa und hat von ihrem Ex gesprochen. Schon da hat Daniel ja anscheinend gemerkt, dass es zwischen ihnen nicht passt. Dann muss er sie doch nicht auch noch küssen."

Bachelor macht sich lustig

"Wenn es für Daniel das wichtigste Kriterium ist, wie seine Traumfrau küsst, dann muss er das halt ausprobieren. Bei mir war es anders", sagt auch Sebastian Pannek, der Bachelor des vergangenen Jahres gegenüber der Hamburger Morgenpost. "Daniel ist mit schuld, dass es zwischen den Mädels solch ein Gezicke gibt. Er vermittelt wirklich jeder Frau das Gefühl, sie sei etwas ganz Besonderes für ihn."


Im Interview mit der Bild sagt Daniel Völz dazu: "Da muss ich wirklich drüber schmunzeln. Ich frag mich einfach nur, warum es sich die anderen Bachelors vor mir nicht auch getraut haben und so zurückhaltend waren."

"Man kommt sich verarscht vor"

Und nun hat sich Finalistin Svenja in der Bild-Zeitung zu Wort gemeldet, die trotz heißer Küsse beim letzten Treffen vor dem Finale nicht die letzte Rose von Daniel Völz erhalten hat. Die hat Kristina bekommen.

"Man kommt sich verarscht vor", sagt Svenja zu Bild. "Er hat mir bis zur letzten Sekunde Hoffnungen gemacht und noch ein bisschen mit mir rumgeknutscht. Ich habe ihm dann meine Gefühle offenbart und bekam am Ende ein Brett vor den Kopf."

Daniel hat mit Kristina seine Traumfrau gefunden und gibt ihr die letzte Rose.

Als unauthentisch empfindet sie Daniel Völz im Nachhinein. "Er gibt sehr viel heiße Luft von sich. Die Sachen, die er gesagt hat, kamen oft nicht authentisch rüber, sondern es wirkte wie auswendig gelernt", sagt sie gegenüber Bild. "Ich konnte es auch nicht nachvollziehen, dass er sich bis zum Finale angeblich nicht entscheiden konnte. Mir gegenüber sagte er, es sei keine klare Entscheidung. Und dann sagt er Stunden später zu Kristina, dass er sie liebt. Wie kann man sich bei einer solchen Entscheidung unsicher sein, wenn man eine der beiden Personen wirklich liebt?"

"Ich glaube nicht, dass er die wahre Liebe gesucht hat"

Ebenso wie die beiden früheren Bachelors findet auch Svenja das Verhalten des aktuellen Rosenkavaliers irritierend: "Sich da einmal durch alle Kandidatinnen zu knutschen, fand ich extrem befremdlich. Bei ihm scheint das Gehirn in der Hose zu sein. Da fand kein großartiges Kennenlernen statt. Er hat Komplimente gemacht, einen mit Hundeaugen angeguckt und dann hat er einem auch schon die Zunge reingeschoben."

Auch ihre Gefühle für Daniel Völz haben sich mittlerweile geändert. "Damals hab ich den Körperkontakt genossen. Aber mit ein bisschen Distanz muss man sagen, dass er schon ein komischer Typ ist", wird sie von Bild zitiert. "Ich glaube nicht, dass er die wahre Liebe gesucht hat."

An dieser Stelle geht meine Bachelor-Reise zu Ende, auch wenn sie für mich nicht das Happy End hat, welches ich mir gewünscht habe. Es tut einfach unglaublich weh, wenn du dich auf einen Menschen einlässt, ihm dein Herz vor die Füße legst und am Ende mit deinen Gefühlen alleine dastehst. Wenn ich mir in einer Sache ganz sicher bin, dann dass jeder von uns mal in einer ähnlichen Situation gesteckt hat und ganz genau weiß, wie mies sich so etwas anfühlt. Jeder von uns hat es verdient, einen Menschen zu finden, der ihn wirklich von ganzem Herzen liebt - Ohne wenn und aber. Verliert euren eigenen Wert niemals aus den Augen und gebt euch nicht mit weniger zufrieden als ihr verdient habt! Da draußen wartet auch meine bessere Hälfte, es ist nur eine Frage der Zeit, bis ich sie kennenlerne. Ein riesengroßes DANKESCHÖN geht an das gesamte Team von @warnerbrostvde, für eure Geduld mit uns verrückten Hühnern! Last but not least möchte ich mich natürlich bei all den Menschen bedanken, die in den vergangenen Wochen hinter mir standen und Folge für Folge mit mir mitgefiebert haben! Unsere gemeinsame Reise fängt jetzt erst richtig an - Ich hoffe natürlich, dass ihr sie weiterhin mit mir gemeinsam geht! Ihr seid die allerbesten, ihr dürft euch alle ganz fest gedrückt fühlen! [Foto: @brtwsr]

Ein Beitrag geteilt von Svenja von Wrese (@svenjavonwrese) am

ksl

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare