Kampf ums „goldene Ticket“

Dschungelshow: Sie haben‘s geschafft – die ersten beiden Kandidaten sind im Finale

Dr. Bob, Lydia Kelovitz, Lars Tönsfeuerborn, Mike Heiter, Zoe Saip im Dschungelshow-Halbfinale.
+
Mike Heiter (Zweiter v. re.) und Lars Tönsfeuerborn (Dritter v. re.) stehen im Finale der RTL-Dschungelshow.

Bei der RTL-Dschungelshow sind die beiden ersten Kandidaten, die im Finale stehen gefunden. Zudem hat ein Promi schon fürs Dschungelcamp 2022 zugesagt.

Köln/Hürth – Es geht dem Ende entgegen: Bei der RTL-Dschungelshow, die in diesem Jahr statt wie gewohnt in Australien als Folge der Corona-Pandemie in einem nur 18 Quadratmeter großen Tiny House in Hürth bei Köln stattfindet, steht das Finale kurz bevor. Doch erst einmal muss der Sender mit seinen beiden Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich die Kandidaten weiter aussieben, bis die vier Teilnehmer feststehen, die in letzter Instanz um 50.000 Euro Preisgeld und das „goldene Ticket“ kämpfen werden.

Dieses berechtigt dann zur Teilnahme am Dschungelcamp 2022, das wieder in Australien stattfinden soll. Nachdem viele Zuschauer des Formates sich bereits von der Langeweile der diesjährigen Staffel vergrault fühlen und die Diskussionen über einen Schummel-Vorrwurf* und die Bezahlung der Kandidaten* mehr Aufsehen erregte, als die Teilnehmer im „Camp“, gab‘s im Halbfinale mit Kreisch-Alarm* wenigstens ein bisschen Action – und einen Promi, der seine Teilnahme fürs kommende Jahr schon zugesagt hat. // *nordbuzz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Kommentare