Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Blitz-Umfrage

TV-Triell: Scholz schafft das Triple und gewinnt Kandidaten-Dreikampf

TV-Triell: Scholz schafft das Triple und gewinnt Kandidaten-Dreikampf

Wer es geschafft hat

Mamma mia! Italienisches Finale bei DSDS

+
Viviana Grisafi kann es nicht glauben: Sie steht im DSDS-Finale. Alle Infos zu 'Deutschland sucht den Superstar' im Special bei RTL.de.

Berlin - Den Kampf in RTLs Finale von „Deutschland sucht den Superstar“ werden am kommenden Samstag drei Kandidaten mit italienischen Wurzeln unter sich austragen.

Novum bei der RTL-Show „Deutschland sucht den Superstar“: Mit Viviana Grisafi (17), Severino Seeger (28) und Antonio Gerardi (30) ziehen drei Musiker mit italienischen Wurzeln am kommenden Samstag in Bremen in das Finale. Der Sieger erhält eine Prämie von 500 000 Euro und einen Plattenvertrag. Viviana Grisafi aus Offenbach hat sizilianische Eltern, Severino Seeger aus Wächtersbach (Hessen) hat einen italienischen Vater. Antonio Gerardi aus Hemer im Sauerland, geboren in der Region Apulien, lebte bis 2014 in Mailand.

3,35 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 12,4 Prozent) verfolgten das in Leipzig aufgezeichnete Halbfinale am Samstag im TV.

dpa

Kommentare