Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ihr Ziel für Wien

ESC: Ann Sophie will unter die ersten Zehn

+
Ann Sophie vertritt beim ESC 2015 Deutschland.

Berlin - Für Ann Sophie (24), deutsche Vertreterin beim Eurovision Song Contest, ist Dabeisein alles. Doch insgeheim hat sie doch durchaus ehrgeizige Pläne.

 hofft auf einen vorderen Platz im Finale des Wettbewerbs am 23. Mai in Wien. „Unter den ersten Zehn wär schon cool“, sagte die Sängerin der Deutschen Presse-Agentur. „Da würde ich mich drüber freuen.“ Ansonsten gelte für sie das Motto „Dabeisein ist alles“, versicherte die 24-Jährige aus Hamburg, die als Nachrückerin für den abgesprungenen Sieger des Vorentscheids zum ESC reist. „Alleine jetzt dorthin zu fahren, ist mega.“ In den deutschen Charts ist ihr Lied „Black Smoke“ diese Woche neu auf Platz 29.

Selbst in New York, wo sie eine Schauspielausbildung machte, kenne man den ESC: „Ich finde es nach wie vor megacool, wenn Europa zusammenkommt, um Musik zu machen“, sagte die Sängerin, die mit vollem Namen Ann Sophie Dürmeyer heißt.

Die gebürtige Londonerin tritt anstelle des eigentlichen Vorentscheid-Gewinners Andreas Kümmert an. „Ich fahre jetzt dahin und vertrete Deutschland. Aber ganz rational gesehen bin ich die Zweite.“ Das sei aber nicht schlimm: „Zwei ist meine Lieblingszahl.“

dpa

Kommentare