Date fast abgebrochen

„First Dates“ (Vox): Kandidat wird übel gedemütigt und möchte vorzeitig abhauen

+
Das Date zwischen Edith und Martin lief mehr als schleppend. 

Die Vox-Erfolgsshow „First Dates - Ein Tisch für zwei“ soll Liebessuchende zusammenbringen. Doch dieses Mal ging fast alles schief. Kandidat Martin wollte das Date sogar abbrechen. 

Köln - Das erste Date: Ein Gefühl zwischen Glück, Anspannung und überbordender Nervosität. Während unser Hormonspiegel Achterbahn fährt, versuchen wir die innere Unruhe zu verschleiern. Oftmals schwirren bereits vorab einzelne Szenarien durch den Kopf. Die Horror-Vorstellung aller: Was ist, wenn wir beide uns rein gar nichts zu sagen haben? Wenn selbst der Smalltalk zur elendigen Qual wird? Keine schöne Vorstellung, die wir gewiss nicht in der Hauptrolle vor laufender Kamera erleben wollen würden - vor den Augen Hunderttausender TV-Zuschauer. Genau ein solches Schicksal ereilte nun die Teilnehmer Edith (40) und Martin (40) der Vox-Sendung „First Dates - Ein Tisch für zwei“.

„First Dates - Ein Tisch für zwei“: Kandidat wird enttäuscht  

Vorab: Das Prinzip der Sendung in aller Kürze erklärt. Die Kandidaten treffen sich vor der Kamera zum allerersten Mal und sollen sich bei einem gemeinsamen Essen am besten sofort ineinander verlieben. Das ist die Wunschvorstellung. Allerdings droht auch vor laufender Kamera die Gefahr eines jeden Blind-Dates. Der Funke springt nicht über, die Enttäuschung ist dafür umso großer. Bei Martin und Edith war leider zweiteres der Fall.  

Insbesondere die 40-jährige Edith konnte ihre Gleichgültigkeit nicht verbergen. Schon die erste Begrüßung fiel wenig herzlich aus. Es wirkte beinahe so, als hätte Edith just in diesem Augenblick den Flucht-Modus aktiviert. Auf die Frage von „Moderator“ Roland Trettl: „Ob sie sich verstehen werden?“, antwortete sie nur zögerlich und wortkarg: „bestimmt“. Ein Dilemma, welches sich noch durch die gesamte Sendung ziehen sollte. Martins Versuche zumindest künstlich einen Gesprächsfluss zu erzeugen, prallten reihenweise an der mundfaulen Blondine ab. 

„Ein Kennenlernen von ihrer Seite war nicht möglich“, erzählte ein geknickter Martin. Edith selbst gestand, dass sie sich sehr schwergetan habe, „die totale Begeisterung zu spielen“.

„First Dates“: Kandidat Martin wollte das Date für einen Moment abbrechen

Sichtlich enttäuscht suchte Martin mit seinem Blick wiederholt nach Halt. Am liebsten hätte man dem Altenpfleger eine Sitzstütze oder vielmehr ein Aufsteh-Kissen reichen wollen. Doch der 40-Jährige stand die Demütigung tapfer durch, obwohl er zwischendurch sogar überlegte, das unschöne Treffen vorzeitig zu beenden: „Ich hatte einen Moment, wo ich drüber nachgedacht hatte, das Date abzubrechen.“ Allerdings entschied er sich aus Fairness-Gründen dagegen, schließlich seien beide von weit her angereist. 

Damit entpuppte sich Martin als wahrer Gentleman, nur die passende Frau fehlt wohl immer noch. Doch vielleicht hat sein Durchhaltevermögen ja Frauen vor dem Fernseher imponiert, wer weiß...    

Seit dem 6. Juni ist das deutsche Fernsehen um einen weiteren Free-TV-Sender reicher. Ein Topstar ist das Gesicht des Kanals. 

Erst letztens trat bei der Vox-Sendung „Shopping Queen“ die älteste Kandidatin aller Zeiten an. Doch damit nicht genug: Am Ende der Shopping-Woche sorgte die 81-Jährige für eine echte Show Sensation!

Eine neue Show auf RTL zeigte nun dramatische Zustände, in welchen manche Menschen in Deutschland leben. Besonders ein Paar machte die Moderatorin Vera Int-Veen sprachlos.

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT