Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf dem ZDF-„Traumschiff“

Kollegin brauchte Anti-Brechmittel bei Dreharbeiten mit Florian Silbereisen

Schauspielerin Nele Kiper drehte an der Seite von Florian Silbereisen für das „Traumschiff“.
+
Schauspielerin Nele Kiper drehte an der Seite von Florian Silbereisen für das „Traumschiff“.

Auf dem Traumschiff läuft nicht immer alles nach Plan. Diese Schauspielerin packte jetzt aus. Sie brauchte sogar ein Anti-Brechmittel.

Für die Schauspielerin Nele Kiper (35) war die Reise auf dem ZDF-“Traumschiff“ alles andere als ein Traum. An der Seite von Kapitän Florian Silbereisen überfiel die 35-jährige Blondine regelmäßig ein Brechreiz. Doch die Schauspielerin betonte, dass es nicht etwa an der Traumschiffbesatzung um den Schlagerstar lag, sondern viel mehr an dem „heftigen Seegang“. Kein Wunder: Mit der „MS Amadea“ ging es innerhalb von drei Wochen von Miami in den USA nach Halifax in Kanada und abschließend über den Atlantik zurück nach Deutschland, nach Bremerhaven. Eine Reise, die Kiper auf den Magen schlug und auch die Dreharbeiten mit Florian Silbereisen maßgeblich erschwerte. 

Kiper mit Brechreiz auf ZDF-„Traumschiff“: „... oft aus dem Bild gefallen“

„Am Anfang hatte ich noch eine große Klappe und meinte, dass dieses Auf und Nieder wie bei einer Kirmes-Schiffschaukel sei“, beschreibt die 35-Jährige Schauspielerin ihre positive Einstellung zu Anfang ihrer Zeit auf dem „Traumschiff“. Doch die Vorfreude hielt nicht lange an: „Am fünften Tag war mir so schlecht, dass gar nichts mehr ging. Deshalb habe ich mir vom Schiffsarzt ein Anti-Brechmittel spritzen lassen“, erzählte Kiper der Bild

„Das enthält Antihistamine, einen Magenhemmer und wirkte Gott sei Dank. So eine Spritze macht aber auch recht müde.“ Keine optimale Situation also, noch dazu wenn man unter schwierigen Bedingungen drehen muss. „Beim Dreh sind wir durch die Schaukelei oft aus dem Bild rausgefallen“, erklärt Kiper. Dennoch war für die 35-Jährige die Zeit auf dem ZDF-“Traumschiff“ eine schöne Erfahrung. Besonders gefallen, hat ihr der Kapitän. „Er ist ’ne coole Socke, hat sich sehr reingehängt. Florian sieht superknackig aus in der Uniform“, so Kiper über Florian Silbereisen. 

Schauspielerin Nele Kiper drehte an der Seite von Florian Silbereisen für das „Traumschiff“.

Schon zuvor hatte Nele Kiper interessante Einblicke in ihre Arbeit mit Florian Silbereisen gegeben und ausgeplaudert, wie sich der Schlagerstar hinter den Kulissen verhält

spz

Kommentare