Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

"Hochzeit auf den ersten Blick"

Umstrittene Sat.1-Heirats-Serie geht weiter

Berlin - Die umstrittene Sat.1-Reihe „Hochzeit auf den ersten Blick“ geht im kommenden Herbst in eine zweite Runde. Das teilte der Münchner Privatsender am Mittwoch mit.

Wieder sollen Singles von Experten nach wissenschaftlichen Kriterien ausgewählt werden, begegnen dann dem neuen Ehepartner erstmals im Standesamt und sollen sich dann das Jawort geben, hieß es. Die erste Staffel des Formats lief im Spätherbst auf Sat.1 und wurde vielfach, unter anderem von den Kirchen, kritisiert. Am 8. Februar (18 Uhr) zeigt Sat.1 ein Special, wie es den Paaren aus dem ersten Durchgang ergangen ist.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare