Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nachrichtensprecher tanzen Cancan

Mann ohne Oberkörper war keine Panne! ARD gibt Hinweis

+
War das körperlose Paar Beine in den "Tagesthemen" ein PR-Gag?
  • Haakon Nogge
    VonHaakon Nogge
    schließen

Hamburg - Ein körperlöses Paar Beine im "Tagesthemen"-Studio hat am Sonntagabend für Aufsehen gesorgt. Jetzt erklärt die ARD: Der halbe Mann war keine Panne - und lässt die Nachrichtensprecher tanzen.

Millionen "Tagesthemen"-Zuschauer rieben sich am vergangenen Sonntag verwundert die Augen: Zu Beginn der 22.45-Uhr-Ausgabe stand ein Paar Beine ohne Oberkörper zwischen Moderator Thomas Roth und Nachrichtensprecher Jan Hofer! Nur wenige Sekunden war die schwarze Hose samt Schuhen zu sehen, nach einer Einblendung war der Spuk vorbei.

"Tagesthemen" als "Two and a Half Men", witzelte das "Göttinger Tagblatt".

Die favorisierte Theorie zu dem skurrilen Vorfall stand schnell fest: Ein technischer Fehler müsse das gewesen sein, vermuteten viele.

Doch dem widersprach die ARD auf Nachfrage und versprach eine baldige Auflösung des Rätsels.

Das war auch bitter notwendig, denn am Dienstag tauchten die Hosenbeine im ARD-Morgenmagazin auf.

Den "Tagesthemen"-Machern schien die Verwirrung, die sie gestiftet hatten, auch noch Freude zu bereiten: "Sie haben es bemerkt: Bei uns hat sich gestern jemand eingeschlichen. Immerhin war die Hose gewaschen und gebügelt", twitterten sie, offensichtlich bestens aufgelegt.

Eine komplette Auflösung gab es am Mittwochabend nicht, aber doch einen ersten Hinweis - und zwar in Form eines launigen, 15 Sekunden langen Clips, in dem die "Tagesschau"-Moderatoren Cancan tanzen! Genauer gesagt wurden den Hupfdohlen die Köpfe der Nachrichtensprecher aufgesetzt.

Dazu titelte die Redaktion: "Die neue Beinfreiheit. Der ganze Mensch – die ganze Wahrheit: Tagesschau.“ 

Werden die Nachrichten künftig etwa getanzt? Wohl eher nicht. Die "Tagesschau"-Sprecher sind ja immer nur "obenrum" zu sehen, die untere Hälfte verdeckt das Pult. Die Twitter-Gemeinde spekuliert jetzt, dass sich das bald ändern wird und wir Linda Zervakis und Co. künftig "in voller Länge", also von Kopf bis Fuß, bewundern können.

Ob sich diese These bewahrheitet, wird sich schon sehr bald zeigen.

hn

Kommentare