Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zuschauertief scheint überwunden

TV-Quoten vom Montag: RTL-Dschungel hat die Nase vorn

Berlin - Mit ekligen Dschungelprüfungen und kniffeligen Wissensfragen hat RTL am Montagabend die Konkurrenz hinter sich gelassen.

Die Dschungelshow „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ nahm nach der kleinen Quotendelle vom Sonntag wieder Fahrt auf und erreichte ab 22.15 Uhr 6,50 Millionen. Das entspricht einem Marktanteil von 27,5 Prozent im Gesamtpublikum. Auch Günther Jauchs Quizshow „Wer wird Millionär?“ war ein Quotenhit, ab 20.15 Uhr waren 5,50 Millionen Menschen (16,6 Prozent) dabei. Auch die Reihe „Undercover Boss“ ab 21.15 Uhr lief mit 4,79 Millionen (15,0 Prozent) ordentlich.

Das ZDF-Drama „Blindgänger“ mit Wolfgang Stumph und Ulrike Krumbiegel erreichte in der Hauptsendezeit 5,01 Millionen Zuschauer (15,1 Prozent). Die ARD kam mit einer „Brennpunkt“-Sondersendung zur Griechenland-Wahl auf 3,31 Millionen (10,2 Prozent). Danach schalteten 3,35 Millionen (10,0 Prozent) den Tierfilm „Bärenkinder“ ein. Die Talkshow „Hart aber fair“ zur Griechenland-Wahl versammelte dann 4,12 Millionen (13,3 Prozent), das ist ein ausgezeichneter Wert für Frank Plasbergs Politikformat.

Sat.1 erzielte mit der Fantasykomödie „Solange du da bist“ 1,93 Millionen (5,9 Prozent). Die ProSieben-Zeichentrickserie „Die Simpsons“ erreichte 1,80 Millionen Zuschauer (5,5 Prozent) und 1,87 Millionen (5,6 Prozent), die Vox-Serie „Chicago Fire“ 1,64 Millionen (4,9 Prozent) und die RTL-II-Reihe „Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie!“ 1,74 Millionen (5,3 Prozent).

Nach den ersten 26 Tagen im Jahr liegt der Vorjahressieger, das ZDF, mit 14,5 Prozent Marktanteil weiter vorn. Das „Erste“ kommt auf 11,2 Prozent. RTL ist weiter stärkster Privatsender und erreicht 10,9 Prozent. Danach kommen Sat.1 und ProSieben mit 7,6 und 5,2 Prozent. Vox erzielt 5,0 Prozent, RTL II 3,7 Prozent und Kabel eins 3,5 Prozent sowie Super RTL 1,5 Prozent.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare