Hotel musste wegen Brand im Oktober evakuiert werden

17-Jähriger zündete Müllcontainer in Salzburg an

Salzburg - Anfang Oktober hatte ein brennender Müllcontainer einen Feuerwehreinsatz und sogar die Evakuierung eines Hotels ausgelöst. Nun wurde der Verursacher ermittelt.

Der Brand vom 12. Oktober am Südtiroler Platz ist geklärt. Als Brandstifter konnte ein 17-jähriger Jugendlicher aus Salzburg ausgeforscht werden. Über das Motiv liegen noch keine Erkenntnisse vor. Der Jugendliche wird bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt. 

Am 12. Oktober, gegen 0.10 Uhr wurden Einsatzkräfte zum Südtiroler Platz beordert. Vor Ort dürften Unbekannte zumindest einen Müllcontainer mit Papier und Kartonresten entzündet haben. Dabei griffen die Flammen auf den Gebäudekomplex des Forum 1 über. Da sich das Feuer rasch ausbreitete wurde ein angrenzendes Hotel vorsorglich evakuiert. 

Polizeibeamte als auch das Hotelpersonal forderten mit Audiodurchsagen 60 Personen auf das Hotel zu verlassen. Die Berufsfeuerwehr Salzburg konnte gegen 0.54 Uhr "Brand aus" geben. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt.

Presseaussendung Landespolizeidirektion Salzburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser