Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verkehr

ADAC rechnet mit vielen Staus am Wochenende

Stau
+
Der ADAC erwartet überall in Deutschland Staus auf den Autobahnen.

Es könnte voll werden auf den deutschen Autobahmen: Die Sommerferien in Bayern und Baden-Württemberg beginnen.

München - Der ADAC erwartet am kommenden Wochenende überall in Deutschland Staus auf den Autobahnen.

Grund dafür sei, dass dann mit Bayern und Baden-Württemberg auch die beiden letzten Bundesländer in die Schulsommerferien starteten, teilte der Automobilclub am Montag in München mit. Auch aus anderen Bundesländern brächen immer noch Familien in den Urlaub auf.

In einigen norddeutschen Bundesländern und nordeuropäischen Staaten dagegen neigten sich die Ferien bereits dem Ende zu. Daher rechnet der ADAC auch auf den Heimreisespuren mit mehr Verkehr. Besonders auf den Zufahrtsstraßen zu Seen, Mittelgebirgen und den Alpen erwarten die Verkehrsexperten Staugefahr. Auch Fahrten zu den italienischen, französischen und kroatischen Küsten und Bergregionen könnten beschwerlich werden, hieß es. dpa

Kommentare