Al-Kaida im Irak bestätigt Tod ihres Anführers

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der irakische Premierminister Nouri al-Maliki zeigt auf einer Pressekonferenz ein Foto des getöteten Al-Kaida-Führers al Masri.

Kairo - Die Terrororganisation Al-Kaida im Irak hat am Sonntag den Tod ihres Anführers bei einer Militäraktion bestätigt.

Abu Ajjub al Masri sei als Märtyrer gestorben, hieß es in einer im Internet veröffentlichten Erklärung der Organisation Islamischer Staat Irak. Bestätigt wurde auch der Tod von deren Anführer, Abu Omar al Baghdadi.

Das sind die Taliban

Das sind die Taliban

Die US-Streitkräfte hatten am Montag erklärt, die beiden Männer seien bei einem gemeinsamen Einsatz irakischer und US-amerikanischer Einheiten in der Nähe von Tikrit getötet worden.

apn

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser