Ist es der vermisster Bergsteiger aus Tirol? 

Bergretter findet menschliche Überreste in Kramsach 

  • schließen

Kramsach - Am Mittwoch machte ein Bergretter eine schreckliche Entdeckung. Er fand die sterblichen Überreste einer Person. Eine Obduktion soll nun Aufschluss über die Identität des Toten geben. 

Oberhalb des Zireiner Sees in Kramsach machte ein Mitglied der Bergrettung Kramsach eine schreckliche Entdeckung. Wie die Landespolizeidirektion Tirol mitteilte, fand der Mann im Bereich des Roßköpfl in den Brandenberger Alpen eine bereits stark verweste Leiche. Durch den Fundort der sterblichen Überreste geht die Polizei von einem Absturz aus, wie die Tiroler Tageszeitung berichtet. 

Bislang ist die Identität des Toten unklar, eine angeordnete Obduktion am Donnerstag soll jedoch Aufschluss über die Identität geben. Laut der Tiroler Tageszeitung wurden nahe der Leiche auch ein Rucksack mit Dokumenten gefunden. 

Ist es der vermisste Bergsteiger? 

Laut der Landespolizeidirektion Tirol dürfte es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen seit November 2016 abgängigen 48-jährigen Tiroler handeln. Das Auto des Mannes wurde am Parkplatz der Sonnwendjochbahn gefunden. 

Die Suchaktion nach dem Mann verlief allerdings ohne Erfolg, wie das Landeskriminalamt gegenüber unserer Redaktion damals mitteilte. 

jg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser