Sachschaden

Blitzschläge setzen Häuser in Sachsen und Bayern in Brand

+
Ein Blitz erhellt den Himmel über Sachsen. Foto: Bernd März

Lauta/Thalmässing (dpa) - Unwetter haben heute Nacht in Sachsen und Bayern Schäden verursacht - vor allem durch Blitzschlag.

Im ostsächsischen Lauta schlug ein Blitz in ein Haus ein und setzte den Dachstuhl in Brand, wie die Polizei berichtete. Das Gleiche geschah im fränkischen Thalmässing in der Nähe von Nürnberg. In der Nähe von Passau setzte ein Blitz Stall und Scheune eines Bauernhofs in Brand.

Beide Gebäude brannten nieder. Menschen waren bei keinem der Brände in Gefahr. Bei den beiden Feuern in Bayern entstanden jeweils rund 150 000 Euro Sachschaden, bei dem Brand in Sachsen war der Schaden zunächst unklar.

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser