Im Salzburger Land

Lkw brennt auf Rastplatz an der A10 komplett aus

+
Ein Raub der Flammen wurde ein Lkw am Freitag auf einem Rastplatz an der A10.

Salzburg - Ein Raub der Flammen wurde ein Lkw am Freitag auf einem Rastplatz an der A10.

Am Freitag, gegen 14.30 Uhr, fuhr ein 46-jähriger rumänischer Kraftfahrer mit seinem Lkw samt Anhänger auf der A10 Tauernautobahn in Fahrtrichtung Salzburg in den Parkplatz "Bruderloch". Er hielt rechts neben der Durchfahrtspur an, stellte den Motor ab und begab sich zur Toilette. Als er nach kurzer Zeit wieder zum Fahrzeug ging, bemerkte er eine starke Rauchentwicklung aus dem Motorbereich unterhalb der Fahrgastzelle. 

Bilder vom auf der A10 im Salzburger Land ausgebrannten Lkw

Er konnte nur noch zwei Taschen mit persönlichen Gegenständen retten und musste sich auf Grund der starken Rauchentwicklung und einer beginnenden heftigen Flammenbildung in sichere Entfernung begeben. Mehrere Verkehrsteilnehmer verständigten die Einsatzkräfte vom Vorfall. Beim Eintreffen der Feuerwehren Hallein und Adnet befand sich der Kraftwagenzug in Vollbrand. 

Der Brand konnte allerdings durch den massiven Einsatz rasch gelöscht werden. Der mit Möbel beladene Kraftwagenzug brannte trotzdem vollständig aus. Der Lenker blieb beim dem Vorfall unverletzt. Am Einsatz waren die Feuerwehren Hallein und Adnet, die Asfinag und vorsorglich das Rote Kreuz aus Hallein beteiligt. Es kam während des Feuerwehreinsatzes auf Grund schaulustiger Verkehrsteilnehmer zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Presseaussendung Landespolizeidirektion Salzburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser