25 Briten wegen Drogenhandels auf Ibiza festgenommen

+
Die spanische Polizei fand 23.000 Ecstasy-Pillen

Ibiza - Die spanische Polizei hat auf Ibiza eine britische Bande von Drogenhändlern zerschlagen und 25 Verdächtige festgenommen. Unter anderem sichergestellt: 23.000 Ecstasy-Pillen.

Wie die Ermittler am Dienstag mitteilten, sollen die Briten - 18 Männer und 7 Frauen - die Gäste von Diskotheken und Szene-Lokalen mit Rauschgift versorgt haben. Bei Hausdurchsuchungen stellten die Beamten 23 000 Ecstasy-Pillen, 2,5 Kilogramm der Modedroge Ketamin, 2,2 Liter flüssiges Ecstasy und 200 Gramm Kokain sicher.

Ibiza gehört im Sommer mit seinen riesigen Diskotheken zu den wichtigsten Party-Szenen in Europa. In den vergangenen Jahren waren mehrfach Lokale geschlossen worden, weil dort Drogen verkauft wurden.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser