Chef der pakistanischen Taliban getötet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Baitullah Mehsud, umringt von Journalisten (Archivbild vom 24.05.2008).

Islamabad - Der Chef der pakistanischen Taliban ist tot. Der pakistanische Innenminister sagte am Freitag , neben Mehsud seien eine seiner Ehefrauen, sein Schwiegerbruder sowie sieben seiner Leibwächter getötet worden.

Ein Anführer der Taliban sagte, Mehsud sei bereits am vergangenen Mittwoch bei einem US-Drohnenangriff im Stammesgebiet Süd-Waziristan an der afghanischen Grenze ums Leben gekommen. Der Chef der Tehrik-e-Taliban Pakistan (TTP), der Taliban- Bewegung Pakistans, sei noch am selben Tag beerdigt worden. Sein Nachfolger werde nach dem Freitagsgebet bekannt gegeben.

Mehsud war einer der wichtigsten Gegner der pakistanischen Regierung, die ihn unter anderem für den Mord an Ex-Premierministerin Benazir Bhutto verantwortlich machte. Seine Anhänger haben zahlreiche Anschläge in Pakistan verübt. Die pakistanischen Taliban waren in den vergangenen Monaten bereits durch die Armeeoffensive gegen die Aufständischen im nordpakistanischen Swat-Tal geschwächt worden. Die USA verüben im pakistanischen Grenzgebiet zu Afghanistan immer wieder Raketenangriffe mit Drohnen, unbemannten Flugzeugen, auf Verstecke von Extremisten.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser