Auf der B179 bei Heiterwang

Deutsche (78) stirbt bei schwerem Autounfall in Tirol

Heiterwang - Bei einem schweren Unfall auf der B179 starb eine Deutsche am Sonntag gegen Mittag.

Am Sonntag um 12.24 Uhr, lenkte ein 77-jähriger deutscher Staatsbürger mit seiner 78-jährigen Ehefrau am Beifahrersitz seinen Auto auf der B179 Fernpassbundestraße von Lermoos kommend in Richtung Reutte.

Im Bereich der Ausfahrt Heiterwang Nord kam der Deutsche aus bisher unbekannter Ursache rechts von der Fahrbahn ab. Er fuhr dabei über spitz zusammenlaufende zur Fahrbahn absenkende Leitplanken, wobei das Fahrzeug regelrecht ausgehoben und durch die Luft geschleudert wurde. Der Wagen schlug in der angrenzenden Wiese auf, überschlug sich anschließend mehrmals über eine steile Böschung und landete in der darunterliegenden Wiese auf dem Dach. 

Die 78-jährige Ehefrau des Lenkers wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr mit der Bergeschere befreit werden. Sie verstarb noch an der Unfallstelle an den Folgen ihrer schweren Verletzungen. Der deutsche Lenker wurde unbestimmten Grades verletzt und ins Krankenhaus Reutte eingeliefert. Am Auto entstand schwerer Sachschaden.

Die Fernpassbundesstraße war im Bereich Heiterwang kurzzeitig gesperrt. Eine örtliche Umleitung erfolgte durch das Ortsgebiet von Heiterwang.

Presseaussendung Landespolizeidirektion Tirol

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © aktivnews

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser