Albtraum für Autofahrer

Taxifahrer will Esel ausweichen: Deutscher stirbt bei Kollision im Senegal

Bei einem Verkehrsunfall im Senegal ist ein Deutscher ums Leben gekommen. Drei weitere Deutsche wurden schwer verletzt, wie die Feuerwehr in dem westafrikanischen Land am Mittwoch mitteilte.

Dakar - Insgesamt seien bei dem Zusammenstoß eines Sammeltaxis mit einem Lieferwagen drei Menschen gestorben und fünf Menschen verletzt worden. Zur Nationalität der anderen Opfer machte die Feuerwehr keine Angaben.

Der Unfall ereignete sich auf der Straße von Thiès, 60 Kilometer östlich von Dakar, nach Saint-Louis im Norden des Landes, wie örtliche Medien berichteten. Demnach versuchte der Taxifahrer, einem Esel auszuweichen, als er frontal mit dem entgegenkommenden Lieferwagen zusammenstieß.

Verkehrsunfälle sind im Senegal häufig. Die örtliche Presse berichtete, allein in den vergangenen 24 Stunden seien rund 15 Menschen tödlich verunglückt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / Legnan Koula/ (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser