in Grinzens

Deutsche Biker bei Unfällen in Tirol schwer verletzt

Grinzens - Bei einem Motorradunfall in Tirol wurde ein Deutscher schwer verletzt. Er stürzte auf der Sellrainerstraße in Grinzens.

Am Montag, gegen 17.20 Uhr fuhr ein 31-jähriger deutscher Motorradfahrer auf der Sellrainerstraße mit mehreren Kollegen in Richtung taleinwärts. Nach der sogenannten Wurmbachgalerie überholte er einen PKW, kam beim Wiedereinordnen ins Schleudern und touchierte in der Folge die rechts befindliche Leitschiene. Dabei kam der Motorradfahrer zu Sturz und blieb mit schweren Beinverletzungen auf der Fahrbahn liegen.

Der Verletzte wurde nach der Erstversorgung in die Klinik Innsbruck eingeliefert und dort stationär aufgenommen.

Weiterer Unfall gegen 19 Uhr

Ebenfalls am Montag, gegen 19.15 Uhr lenkte ein 50-jähriger Deutscher sein Motorrad vom Hahntennjoch kommend in Fahrtrichtung Elmen. Hinter ihm fuhr sein Sohn ebenfalls mit seinem Motorrad. Aus bislang unbekannter Ursache kam der 50-jährige Deutsche mit seinem Motorrad ins Schleudern, geriet auf die rechte Böschung und kam dadurch in der Folge zu Sturz. 

Sein nachfahrender Sohn sah den Unfall, bremste stark ab und stürzte ebenfalls. Es kam jedoch zu keinerlei Berührung der Maschinen oder Beteiligten. Der 50-jährige Motorradlenker wurde schwer verletzt, er wurde von der Rettung Elbigenalp und dem Notarzthubschrauber Martin2 erstversorgt und in das Klinikum Murnau geflogen. Sein Sohn blieb unverletzt. Beide Maschinen wurden erheblich beschädigt.

Presseaussendung Landespolizeidirektion Tirol

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser