Zwei Stunden im 44. Stock

Hängebühne kracht ein - dramatische Rettung

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Von dieser Hängebühne wurden die zwei Arbeiter über ein Fenster in Sicherheit gebracht.

New York - In einer dramatischen Aktion sind im New Yorker Stadtteil Manhattan zwei Männer von einer zusammengebrochenen Hängebühne am Hearst Tower gerettet worden.

Nach fast zwei Stunden in gut 150 Metern Höhe sind in New York zwei Arbeiter von einer verunglückten Arbeitsplattform gerettet worden. Die Feuerwehr befreite die beiden am Mittwoch (Ortszeit) unverletzt aus ihrer Notlage am Hearst Tower in der Mitte Manhattans. Nach Anagaben der „New York Times“ vom Donnerstag hatten dafür sogar einige der exklusivsten Straßenzüge an der 8. Avenue gleich bei Columbus Circle und Central Park gesperrt werden müssen.

Warum die große Arbeitsplattform in der Mitte einknickte, war anfangs unklar. Die beiden Wartungsspezialisten rettete, dass sie für ihre Arbeit in einem Sicherheitsgerüst hingen. Die Feuerwehr schnitt über ihnen im 45. Stock ein Fenster ein und holte die Männer so in Sicherheit. Die beiden waren fast zwei Stunden über den Straßen Manhattans gefangen. Der Hearst Tower, New Yorks erster Wolkenkratzer nach den Anschlägen vom 11. September 2001, wurde von Norman Foster konzipiert und gilt wegen seines Rautenmusters auf der Fassade als Herausforderung für Fensterputzer und Arbeitsbühnen.

AP

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser