Und er will noch mehr

Düsenantrieb auf dem Rücken: Brite stellt Geschwindigkeitsrekord auf

+
Volldampf voraus: Richard Browning rauscht mit seinem düsenbetriebenen Anzug über einen See.

Richard Browning hat einen neuen Geschwindigkeitsrekord aufgestellt. Aber nicht etwa im Autofahren oder Fliegen, sondern mit einem düsenbetriebenen Anzug.

Reading - Ein britischer Tüftler hat den Geschwindigkeitsrekord mit einem düsenbetriebenen Anzug gebrochen. Wie Guinness World Records am Donnerstag mitteilte, sauste Richard Browning mit 51,53 Kilometern pro Stunde über einen See nahe Reading, westlich von London. Er ist damit der schnellste Mensch der Welt in einem düsenbetriebenen Anzug.

Futuristisch sieht er aus, der Anzug von Richard Browning.

Browning zeigte sich glücklich über den gelungenen Rekordversuch, kündigte aber gleich an, nachzulegen. „Ich glaube wirklich, dass wir das noch einmal überbieten können“, sagte er der Mitteilung von Guinness World Records zufolge.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser