Anhaltende Trockenheit und Hitze

Ein Toter bei erneuten Waldbränden in Portugal

+
In Portugal wüten erneut mehrere Waldbrände.

In Portugal wüten aktuell erneut mehrere Waldbrände. Nun haben die Feuer ein erstes Todesopfer gefordert.

Bei neuen Waldbränden in Portugal ist ein Mensch ums Leben gekommen. Nach einem Feuer in der Region Guarda im Norden Portugals entdeckte eine Polizeistreife am Montag die verbrannte Leiche eines 73-jährigen Mannes, wie die Nachrichtenagentur Lusa unter Berufung auf den Zivilschutz berichtete. 

Ein weiterer Waldbrand loderte demnach in der Region Coimbra im Zentrum des Landes. Seit Freitag sind mehr als 600 Feuerwehrleute mit 180 Fahrzeugen, vier Löschflugzeugen und zwei Helikoptern im Kampf gegen die Flammen im Einsatz. 

In Portugal wüten in den Sommermonaten immer wieder Waldbrände, in diesem Jahr waren sie besonders verheerend. Mitte Juni starben 64 Menschen bei schweren Bränden im Zentrum des Landes, mehr als 250 weitere wurden verletzt. Bis Ende September wurden bereist fast 216.000 Hektar Wald zerstört. Wegen anhaltender Trockenheit und Hitze besteht in Portugal weiterhin erhöhte Waldbrandgefahr. Am Montag herrschten vielerorts noch Temperaturen von mehr als 30 Grad Celsius.

afp

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser