Erste Kinder-Hochzeit in Norwegen

Empörung: Thea (12) heiratet 37-Jährigen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die 12-jährige Thea soll am Samstag den 37-jährigen Geir heiraten.
  • schließen

Oslo - Dieser Hochzeitsblog löst weltweite Empörung aus: Eine zwölfjährige Norwegerin soll am Samstag einen 37-Jährigen heiraten. Sie hält die Vorbereitungen in Fotos fest:

Datum festlegen, Trauzeugen bestimmen, Location aussuchen, Einladungskarten schreiben: All jenes gehört zur unabdinglichen Organisation einer Hochzeit. Viele möchten die Vorbereitung auf den schönsten Tag ihres Lebens mit einem eigens angefertigten Blog unterstreichen. So soll alle Welt von der Liebe mitbekommen.

Auch die Norwegerin Thea textet seit dem 12. September munter für ihren eigenen Blog und lädt viele Fotos hoch. Sie wird am 11. Oktober heiraten.

Sie präsentiert der Internetgemeinde ihren Verlobungsring, lädt Fotos im Brautkleid hoch und auch an der Auswahl der Torte sollen ihre Leser teilhaben können. Die Frage, was eine Braut in der Hochzeitsnacht tragen sollte, wird ebenfalls thematisiert. Thea schreibt, wie eklig sie es fände, gemeinsam mit ihrem Verlobten nackt zu sein. Das ist nicht weiter verwunderlich: Die Norwegerin ist gerade mal 12 Jahre alt. Ihr Verlobter Geir bereits 37 Jahre alt.

Sie ist ein ganz normales Mädchen, liebt Pferde und hört die Musik von One Direction. Und will den 25 Jahre älteren Mann nicht aus freien Stücken heiraten. Diese bevorstehende Eheschließung sorgte weltweit für Empörung- einige Leser riefen sogar die Polizei an. Gut so! Denn genau diese Entrüstung wollte die Hilfsorganisation "Plan Norge" durch ihre neueste Kampagne auslösen.

Theas vermeintliches Hochzeitsdatum, der 11. Oktober, ist der Internationale Mädchentag (International Day of the Girl Child). Dieser Tag soll weltweit auf die Benachteiligungen von Mädchen hinweisen. Obwohl Theas Geschichte nur gestellt ist, gibt es genügend Mädchen, die so eine schreckliche Erfahrung erleben müssen. Die Zahl ist ernüchternd: Auf der Website der Organisation ist von 39.000 Mädchen die Rede, die Theas Situation jeden Tag erleben. Sie werden ohne Mitspracherecht, dafür aber mit Gewaltandrohung oder -ausübung zu einer Zwangsehe genötigt.

Hier geht´s zu Theas Blog

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser