Erdbeben in China

+
Trümmer nach dem Erdbeben: 10.000 Häuser stürzten ein.

Peking -  Bei einem Erdbeben in Chinas ist mindestens ein Mensch ums Leben gekommen. Mehr als 320 Menschen wurden verletzt, 10.000 Häuser stürzten ein, 30.000 wurden beschädigt.

Das Zentrums des Bebens der Stärke 6,0 lag in der Provinz Yunnan im Bezirk Yao'an. Es folgten insgesamt acht Nachbeben. Mehrere hundert Polizisten wurden in das Gebiet entsandt. Außerdem sollen laut Xinhua 4.500 Zelte und 3.000 Steppdecken sowie andere Hilfsgüter in das Erdbebengebiet transportiert werden.

AP

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser