Polizei sucht "Mann mit bayerischem Dialekt"

Auerhahn in Tirol mit Schlägen oder Tritten getötet

Erl/Kufstein - Auf brutale Weise wurde ein Auerhahn am Montag getötet. Die Polizei sucht nun einen Mann mit auffallend bayerischem Dialekt, der mit der Tat in Zusammenhang stehen könnte.

Am Montag zwischen 12 und 17 Uhr tötete ein bisher unbekannter Täter im Bereich unterhalb der Schutzhütte „Kranzhorn“ im Gemeindegebiet von Erl einen dort seit mehreren Tagen im Waldgebiet aufhältigen Auerhahn

Das Tier dürfte von dem Täter entweder mit einem Stock erschlagen oder durch Fußtritte getötet worden sein. Einem Mitarbeiter der Schutzhütte war zum möglichen Tatzeitpunkt ein unbekannter Mann mit auffallend bayerischem Dialekt aufgefallen, der mit der Tat in Zusammenhang stehen könnte. Zweckdienliche Hinweise sind an die Polizeiinspektion Niederndorf, Telefon (0043)59133/7216, erbeten.

Pressemeldung Landespolizeidirektion Tirol

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser