Erneute Brandanschläge in Athen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Athen - Die Serie von Brandanschlägen in Griechenland geht weiter. Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Donnerstag mehrere Brandflaschen auf den Eingang einer Polizeistation der Athener Vorstadt Melissia geschleudert.

Wie der griechische Rundfunk weiter berichtete, seien mindestens zwei Polizeiwagen zerstört worden. Verletzt wurde niemand. Die Polizei nahm niemanden fest.

Fast zeitgleich zündeten Unbekannte mehrere Haushalts-Gasflaschen vor drei Bankfilialen in der griechischen Hauptstadt. Dabei entstanden nach Angaben der Feuerwehr erhebliche Schäden.

Kleinere autonome Gruppierungen verüben seit Monaten fast täglich Brandanschläge auf Banken und Autos in Griechenland .

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser