Fährunglück in Tonga: Deutsche unter den Vermissten

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Eine Schiff sucht im Meer nach Vermissten.

Nukualofa - Unter den mehr als 60 Vermissten des Fährunglücks vor Tonga sind nach Polizeiangaben auch fünf Ausländer, darunter Deutsche.

Eine Polizeisprecherin sagte am Freitag, bei vier der Ausländer handele es sich um Franzosen und Deutsche, der fünfte sei Japaner. Ein weiterer Polizeisprecher hatte zuvor erklärt, es gebe kaum noch Hoffnung für die Vermissten. Die Behörden erwogen nach Einbruch der Dunkelheit, die Suche abzubrechen. Von den 120 Passagieren und Besatzungsmitgliedern an Bord wurden bis zum Freitag 54 lebend geborgen. Die fast 40 Jahre alten Fähre sank in der Nacht zum Donnerstag aus bislang ungeklärter Ursache rund 90 Kilometer nordöstlich der tongaischen Hauptstadt Nuku'alofa.

AP

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser