Feuer: Badegäste fliehen mit Schiffen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ibiza - Ein Waldbrand hat Badegäste an einem Strand der spanischen Ferieninsel Ibiza überrascht. An der beliebten Bucht von Benirràs im Norden der Insel wurden 1500 Badende mit Schiffen vor den Flammen in Sicherheit gebracht.

Ein Waldbrand hat Badegäste an einem Strand der spanischen Ferieninsel Ibiza überrascht. An der beliebten Bucht von Benirràs im Norden der Insel wurden 1500 Badende mit Schiffen vor den Flammen in Sicherheit gebracht. Wie viele Touristen darunter waren, war nach Presseberichten vom Montag zunächst nicht bekannt. Drei Menschen erlitten nach Angaben der Behörden leichte Verbrennungen und Rauchvergiftungen.

22 Autos, die in der Nähe der Bucht geparkt waren, brannten aus. An dem Strand hatte es zur Zeit des Feuers am Sonntagabend ein Fest gegeben. Die Löschmannschaften hatten im Kampf gegen die Flammen mehrere Flugzeuge und Hubschrauber im Einsatz. Sie wurden von Einheiten des Militärs unterstützt. Es gelang ihnen, ein Übergreifen auf Wohngebiete der Ortschaft Sant Joan de Labritja zu verhindern.

Die Flammen vernichteten nach vorläufigen Schätzungen 80 bis 100 Hektar Wald. Die Feuerwehr brachte den Brand am Montag unter Kontrolle. Zuvor hatte sie bereits einen zweiten Herd in Sant Miguel gelöscht. Das Feuer gilt als der bisher größte Waldbrand in diesem Jahr auf der Inselgruppe der Balearen. Die Brandursache war zunächst noch ungeklärt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser