Geiselnahme in deutscher Schule in Thessaloniki verhindert

Thessaloniki - Die Polizei hat am Mittwoch eine Geiselnahme in der deutschen Schule der nordgriechischen Hafenstadt Thessaloniki verhindert.

Ein nach offiziellen Angaben psychisch gestörter Mann war in die Schule eingedrungen und hatte versucht Geiseln zu nehmen. Der Mann befinde sich isoliert in einem Raum der Schule und werde sich bald ergeben, berichtete das staatliche Fernsehen (ET3) unter Berufung auf Polizisten vor Ort. Es blieb zunächst unklar, ob der Mann bewaffnet ist. Die Schule wurde evakuiert.

Bei dem mutmaßlichen Täter handelt es sich nach Aussagen von Polizisten vor Ort um einen psychisch gestörten 55-jährigen Griechen, der bereits im Mai 2006 einen Angestellten und den Schulleiter der deutschen Schule Thessaloniki entführt hatte. Nach mehreren Stunden ließ er beide frei und ergab sich.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser