Nach Unfall auf der Tauernautobahn

Spektakuläre Bergung: Kommt ein Lastwagen geflogen

Glanegg - Ein spektakulärer Lkw-Unfall ereignete sich auf der Tauernautobahn. Die Bergung am Freitagabend gestaltete sich dabei sehr aufwändig:

UPDATE, Samstag 15.03 Uhr: Bilder der Bergung

Sehr aufwendig gestaltete sich die Bergung des im Morast steckengebliebenen Lastwagens, der am Freitagnachmittag von der Tauernautobahn abgekommen.Der Lkw steckte so tief im Morast des Wasserschutzgebiets, dass die Räder erst frei gegraben werden mussten, um dann dort spezielle Halterungen anzubringen. Mit diesen konnte der Lkw dann angehoben werden.

Bilder: Spektakuläre Lkw-Bergung an der Tauernautobahn

Für die Bergung musste extra ein tonnenschwerer Kran anrücken, ebenso wie mehrere Zusatzfahrzeuge und ein Lkw-Schlepper.

Mit Hilfe des Krans konnte der Sattelzug dann als komplettes Fahrzeug zurück auf die Fahrbahn gehoben werden.Die Autobahn musste wegen der Bergung auf einen Fahrstreifen reduziert werden. Erst gegen Mitternacht war die Bergung endgültig abgeschlossen.

anh/Aktivnews

Erstmeldung, Freitag 17.13 Uhr:

Vermutlich wegen eines Sekundenschlafs ist ein Lkw-Fahrer mit seinem Lebensmittellaster von der Autobahn abgekommen. Er fuhr eine Böschung hinunter und setzte seine Fahrt mit hoher Geschwindigkeit fort. Der Lkw blieb mitten in einem Moorgebiet zum stehen, das Führerhaus blieb fast zur Hälfte im Schlamm stecken.

Lkw bleibt neben Tauernautobahn tief im Schlamm stecken

Die Bergung des Lkw dürfte kompliziert werden, ein spezieller Kran wurde angefordert. Der Fahrer des Lkw blieb glücklicherweise unverletzt.

Quelle: AktivNews

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser