Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Schwerer Unfall auf Baustelle im Landkreis Landshut

Rettungshubschrauber im Einsatz: 100 Meter lange Betondecke stürzt ein - Mehrere Verletzte

Rettungshubschrauber im Einsatz: 100 Meter lange Betondecke stürzt ein - Mehrere Verletzte

Schwere Nötigung in Hall in Tirol

Unzufriedener Kunde (53) droht mit Erschießung

Hall in Tirol - Ein unzufriedener Kunde (53) bekam sein Paket scheinbar nicht zugestellt. Darauf drohte er den Angestellten des Paketzustellers mit Erschießung.

Polizeimeldung im Wortlaut:

Ein 53-jähriger deutscher Staatsangehöriger ist verdächtig und geständig, am 30. Oktober, um 9.41 Uhr beim Call-Center eines Paketdienstes angerufen und die Bediensteten am Standort der Firma in Hall in Tirol mit dem Erschießen bedroht zu haben, da er eine Paketsendung nicht erhalten habe.

Keine Waffe in der Wohnung gefunden

Über die Telefonnummer des Verdächtigen konnte dieser ermittelt und an seiner Wohnadresse im Bezirk Imst von Beamten des Einsatzkommandos COBRA festgenommen werden.

Bei der folgenden Hausdurchsuchung konnten keine Waffen aufgefunden werden. 

Der Verdächtige wurde zum Sachverhalt einvernommen und gab dabei die Tat zu. In der Folge wurde von der Staatsanwaltschaft Innsbruck die Anzeige auf freiem Fuß angeordnet.

Polizeiinspekton Hall in Tirol

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare