In rund einem Monat: 

Diebes-Duo (14+19) begeht rund 20 Straftaten in Bayern und Österreich 

+

Hallein - Unfassbar: ein 19-jähriger Halleiner und ein 14-jähriger Flachgauer begingen im April und Mai über 20 Straftaten und verursachten dabei einen Schaden in Höhe von 15.000 Euro. Nun haben die kriminellen Aktivitäten hoffentlich ein Ende. 

Straftäter beginnen ihre "Karriere" in Bayern

Ende April entwendete der 19-Jährige, der keinen Führerschein besitzt, das Fahrz eug seiner Mutter und fuhr mit dem 14-Jährigen nach Würzburg und wieder zurück. Während der Fahrt betankte der 19- Jährige das Fahrzeug mindestens zweimal in Bayern, ohne hierbei an den Tankstellen zu bezahlen

In den Folgetagen fuhren die beiden mit dem Zug nach Wien, Linz und Wels und stahlen dort Markenkleidung beziehungsweise versuchten diese dort zu stehlen. Aus einem Hotel in Wels stahlen sie eine Fotokamera

Über 10 Straftaten in 3 Wochen

Anfang Mai versuchten die beiden, Pakete eines Paketzustellers in Golling zu stehlen. Sie wurden dabei erwischt und angezeigt. Wenige Tage später nahmen Polizisten in Wien die beiden nach mehreren Handydiebstählen vorläufig fest. Es folgte eine Anzeige auf freiem Fuß. 

Mitte Mai fuhren die beiden zweimal mit einem Taxi, ohne den entsprechenden Fuhrlohn zu bezahlen. In den Morgenstunden des 16. Mai brachen die beiden in ein Geschäft in Saalfelden ein. Sie wurden am Vormittag des 16. Mai von Polizisten in St. Johann in Tirol festgenommen und zur Polizei Saalfelden gebracht. Es folgte eine Anzeige auf freiem Fuß. 

Der 19-Jährige stahl unmittelbar danach ein Fahrrad und holte den 14-Jährigen von der Polizei ab. Noch am selben Tag fuhren sie in ein Shoppingcenter nach Salzburg und stahlen dort Bekleidung im Wert von zirka 350 Euro

Am Folgetag fuhren sie nach Linz und versuchten dort erneut Bekleidung zu stehlen. Sie wurden von Polizisten vorläufig festgenommen und nach Abschluss der Ermittlungen angezeigt. In der Nacht auf den 18. Mai 2017 stahlen die beiden aus einem Lokal in Hallein einen Laptop, ehe sie wenig später in ein Tabakgeschäft einbrachen und daraus Bargeld, zahlreiche Stangen Zigaretten und Feuerzeuge stahlen. Das Diebesgut versteckten die beiden auf einem Spielplatz. 

Anschließend versuchten sie erfolglos in eine zweite Trafik in Hallein einzubrechen. Das Diebesgut verpackten die beiden in einen Koffer und fuhren am selben Tag in die Stadt Salzburg und kauften mit dem gestohlenen Geld ein Klappmesser, Bekleidung sowie Cannabis. 

In den Morgenstunden des 19. Mai 2017 brachen sie in ein versperrtes Betriebsgelände eines Halleiner Motorradhändlers ein und wollten eine Vespa im Wert von 5.000 Euro stehlen. Da diese Vespa jedoch zu schwer war, entschieden sich die beiden, zwei MiniBikes im Wert von jeweils 1.500 Euro zu stehlen. 

Kriminelle Machenschaften haben ein Ende

Am Freitagmorgen des 19. Mai sah ein Polizist den 14- Jährigen am Bahnhof Hallein mit dem MiniBike und einer Reisetasche und kontrollierte ihn. Nach anfänglicher Kooperation versuchte der 14- Jährige zu flüchten, konnte jedoch vom Polizisten angehalten und auf die Polizei Hallein gebracht werden. 

Die Polizisten konnten das MiniBike dem Einbruch beim Motorradhändler zuordnen. In der Reisetasche des 14-Jährigen befand sich ein großer Teil der Beute aus den Einbrüchen in die Tabakgeschäfte. Der 19- Jährige wurde noch am Vormittag des 19. Mai  an seiner Wohnadresse in Hallein festgenommen. Das zweite MiniBike wurde unweit seiner Wohnadresse sichergestellt. 

Aus den Einbrüchen in der Nacht auf den 19. Mai 2017 konnten durch die Halleiner Polizei insgesamt zwei MiniBikes im Wert von 3000 Euro, 231 Packungen Zigaretten und 163 Feuerzeuge sichergestellt werden. Die beiden zeigten sich überwiegend geständig, wobei sie jedoch die Verantwortung für die Straftaten dem jeweils anderen zuschoben

Der 19-Jährige und der 14-Jährige wurden nach Abschluss der Ermittlungen über Anordnung der Staatsanwaltschaft Salzburg in die Justizanstalt Puch- Urstein überstellt. Sie werden bei der Staatsanwaltschaft wegen mehrfachen Diebstahls, mehrfachen Betrugs sowie mehrfacher Einbrüche angezeigt. Insgesamt entstand ein Schaden in der Höhe von etwa 15.000 Euro. Durch die Polizei Hallein konnte Diebesgut im Wert von zirka 5.500 Euro sichergestellt und teilweise wieder den Geschädigten retourniert werden.

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Salzburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser