Indien: Homosexualität nach 150 Jahren legalisiert

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Neu Delhi - Mit einem historischen Grundsatzurteil hat der Oberste Gerichtshof in Neu Delhi das seit fast 150 Jahren geltende offizielle Verbot der Homosexualität in Indien aufgehoben.

Das Verbot verstoße gegen den Grundsatz der Gleichheit vor dem Gesetz, hieß es nach Angaben der Nachrichtenagentur IANS in der Begründung der Richter. Der in der Praxis selten angewandete Paragraf 377 des indischen Strafgesetzbuches, dem zufolge Homosexualität mit Gefängnis von mindestens zehn Jahren geahndet wird, sei daher nicht verfassungskonform.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser