Besondere Überraschung

Inhalt rührt zu Tränen: Mann bekommt Paket von seinem Vater - Monate nach dessen Tod

Der Schmerz ist groß, wenn man einen geliebten Menschen verliert. So erging es auch dem US-Amerikaner Steven Merriam. Wenige Monate nach dem Tod des Vaters erlebte er eine besondere Überraschung: Vor seiner Haustür stand ein Paket von ihm.

Seattle - Mit gerade einmal 23 Jahren verlor der US-Amerikaner Steven Merriam seinen geliebten Vater. Dieser wurde selbst nur 60 Jahre alt. Damit Steven besser über den Verlust hinwegkommt, hatten die Tanten von ihm eine besondere Idee: Sie stellten ein Paket mit Dingen zusammen, die Stevens Vater bis zum Tod für ihn aufbewahrt hatte und stellten es vor die Haustür des jungen Mannes. 

Er zeigte sich sichtlich gerührt von dem Paket und postete dazu ein Bild im Online-Forum „Reddit“, welches zwei Baseball-Karten zeigt. Steven erhielt er zigfach Antworten von Menschen, die von seiner Geschichte gerührt waren.

Die Liebe zum Baseball verband die zwei Männer

Die zwei Baseball-Tickets sind etwas ganz Besonderes für den jungen Mann: Sie waren vom ersten Spiel, zu dem der Vater den damals vierjährigen Steven mitgenommen hatte.

Bild

Dieses Erlebnis sorgte wohl bei Steven dafür, dass er seitdem ein großer Fan des Baseball-Teams Seattle Mariners ist. 

Erinnerungen an den Vater tun Steven gut

Die „Huffington Post“ hat den jungen Mann zu der besonderen Überraschung interviewt - dabei erzählte Steven ihnen viel von seiner Kindheit und seiner entfachten Liebe zum Baseball: „Jeden Samstag nahm er mich mit nach draußen, wo wir zusammen eine dieser Sportarten gespielt haben, und danach gab es immer heiße Schokolade und einen Bagel. Daran denke ich sehr gerne zurück.“ Auch an seinen ersten Besuch im Baseball-Stadion könne sich Steven noch gut erinnern. Er sagt, sein Vater habe ihn hochgehalten, um die Aufmerksamkeit der Spieler zu gewinnen.

Die nächste Überraschung folgte prompt

Allein das Paket seines Vaters wäre rührend genug, doch nach seinem Eintrag auf „Reddit“ erhielt Steven noch eine weitere große Überraschung. Sein Lieblings-Verein Seattle Mariners wurde auf das Bild von Steven aufmerksam und lud ihn kurzerhand zu einem Spiel ein: „Wir sind vielleicht etwas spät dran, aber wir möchten dir unser Beileid aussprechen. Wie wäre es mit noch einem Spiel in 2018? Vielleicht am 22. August?”

Größer könnte Stevens Freude nicht sein. Gegenüber der „Huffington Post“ erzählt er: „Die letzten Stunden waren absolut verrückt, aber auch eine Chance, mich an die schönen Zeiten mit meinem Vater zurückzuerinnern. Das heute zu tun, war unglaublich besonders!”

Was für eine tolle Aktion der Angehörigen und des Vereins. Denn auch wenn sein Schmerz über den Verlust niemals ganz verschwinden wird, so bleiben die schönen gemeinsamen Erinnerungen mit seinem Vater.

nm

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser