Mitten in Innsbruck

E-Bike-Akku explodiert beim Aufladen

+
E-Bike

Innsbruck - Mitten in der Nacht gerät der Akku in der Wohnung in Brand. Der Besitzer löschte den Brand selbst. Die Feuerwehr musste trotzdem kommen.

Am Freitag, gegen 1.30 Uhr, kam es in einer Wohnung in Innsbruck zu einem Brand. Der Akku eines E-Bikes, der dort aufgeladen wurde, explodierte vermutlich aufgrund eines technischen Defektes und geriet daraufhin in Brand.

Der Fahrradbesitzer versuchte das Feuer zunächst mittels Decken zu löschen, was ihm jedoch nicht gelang. Als der Rauch in der Wohnung immer dichter wurde, trug der 36-jährige Innsbrucker das brennende E-Bike vor das Haus ins Freie, wo er das Feuer letztlich mit nassen Handtüchern löschen konnte.

Die verständigte Berufsfeuerwehr Innsbruck führte in der Folge noch eine Lüftung der stark verrauchten Wohnung durch. Personen wurden bei dem Vorfall nicht verletzt. Am E-Bike entstand Totalschaden. Ebenso wurde die Wohnung durch die Rauchentwicklung stark in Mitleidenschaft gezogen. Eine genaue Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt.

Presseaussendung der Landespolizeidirektion Tirol

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser