Eskalation bei Routineeinsatz in Innsbruck

Betrunkener (50) droht Polizisten mit diesem Bajonett umzubringen

+
Mit diesem Bajonett in der Hand drohte ein stark alkoholisierter Mann zwei Innsbrucker Polizisten mit dem Tod.

Innsbruck - Am 1. Oktober 2017, gegen 2 Uhr wurden Beamte der Polizeiinspektion Innsbruck Pradl zu einem Einsatz in eine Wohnung in Pradl gerufen.

Im Zuge eines Streites hatte ein Bewohner aus Zorn eine Fensterscheibe zerschlagen und sich dabei unbestimmten Grades verletzt. Während der Aufnahme des Sachverhaltes nahm plötzlich der stark alkoholisierte 50-jährige Vater des Verletzten ein ca. 60 cm langes Bajonett von einem Kasten und drohte die Polizisten umzubringen

Unter Einsatz von Pfefferspray konnte der Mann festgenommen werden. Das Bajonett wurde sichergestellt. Bei seiner Einvernahme gab der Mann, gegen den ein Waffenverbot besteht, an, im Besitz einer geringen Anzahl von Munition für Schusswaffen zu sein. Diese Munition wurde ebenfalls sichergestellt. Der 50-jährige Österreicher wird auf freiem Fuß angezeigt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Tirol

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser