In Island

Mann verdient jährlich Millionen mit Airbnb-Vermietung

Reykjavik - Ein Mann aus Island vermietet Unterkünfte über Airbnb an Reisende. Und er scheint etwas richtig zu machen, denn er verdient rund 1,9 Millionen Euro jährlich.

Eine Statistik hat gezeigt, wie sehr sich Airbnb lohnen kann: Die zehn einkommensstärksten Anbieter von Unterkünften bei Airbnb haben in einem Jahr umgerechnet rund 8,9 Millionen Euro eingenommen. Zusammen hatten diese 10.276 Wohnungen zur Vermietung über Airbnb zur Verfügung gestellt, wie unser Partnerportal tz.de in Erfahrung bringen konnte.

Ein Mann aus dem isländischen Reykjavik bietet mit Abstand die meisten Unterkünfte über die Plattform Airbnb an und hat damit zu einem Großteil des Umsatzes beigetragen. Er biete 47 Immobilien und weitere 29 Zimmer auf der Website an, wie das isländische Portal Reykjavik Grapevine berichtet. Der Anbieter mit dem zweitgrößten Umsatz vermiete lediglich 48 Einzelzimmer über Airbnb. Reykjavik hat etwas mehr als 122.000 Einwohner - in den Sommermonaten erhöht sich die Zahl aufgrund der Touristen auf das Doppelte

Ein Airbnb-Sprecher sagte auf Nachfrage von tz.de, dass die überwiegende Mehrheit der Airbnb-Anbieter "normale" Menschen seien, die ihre Häuser vermieten, um ihr Einkommen zu steigern.

Den kompletten Artikel lesen Sie auf unserem Partnerportal tz.de.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pictu re alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser