Tragischer Unfall in Kirchbichl

Kreuzungs-Crash endet für ein älteres Paar tödlich

Kirchbichl - Am Montagmittag kam es an der Kreuzung Angerbergstraße zu einem tragischen Unfall. Für einen 86-Jährigen und seine 74-jährige Beifahrerin endete der Unfall tödlich. 

Am 12. März 2018, gegen 11 Uhr, bog ein 86-jähriger Autofahrer in Kirchbichl von einer Gemeindestraße nach links in die Angerbergstraße ein. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem auf der Angerbergstraße in Richtung Wörgl fahrenden, von einem 21-jährigen Österreicher gelenkten, Wagen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto in die angrenzende Wiese geschleudert. 

Sowohl der Fahrer, als auch die 74-jährige Beifahrerin, mussten mittels Bergeschere von der Freiwilligen Feuerwehr Wörgl geborgen werden. Der 86-jährige Österreicher sowie seine Beifahrerin erlitten bei dem Unfall schwerste, der 21-Jährige, Verletzungen unbestimmten Grades. 

Alle drei wurden nach der notärztlichen Versorgung mit der Rettung in das Krankenhaus Kufstein eingeliefert. Der 86-Jährige und seine Beifahrerin erlagen jedoch kurze Zeit später im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen. Die Angerbergstraße war bis 12.40 Uhr total gesperrt.

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Tirol

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser