Einsatz für Feuerwehr und Polizei nahe Kufstein

Auto fängt Feuer während der Fahrt - 21-Jähriger verletzt

Kufstein/Tirol - Der 21-Jährige versuchte noch, den Brand selbst zu löschen. Doch vergebens. Das Auto stand bereist in Flammen, als Polizei und Feuerwehr eintrafen.

Am 10. Januar gegen 12.20 Uhr lenkte ein 21-jähriger Mann aus dem Bezirk Kufstein sein Auto samt Anhänger auf der Unterinntalstraße vom Ortsteil Breitenbach-Ausserdorf in Richtung Breitenbach-Dorf, als er plötzlich Brandgeruch und Flammen vom Kofferraum seines Wagens wahrnahm.

Er hielt das Fahrzeug sofort an, stieg aus und versuchte den Brand im Kofferraum zu löschen, wo ein Kanister aus bisher ungeklärter Ursache in Brand geriet. Der 21-Jährige warf den brennenden Kanister und weitere Sachen aus dem Auto. Das Übergreifen der Flammen auf das Fahrzeuginnere konnte er dadurch aber nicht verhindern.

Beim Eintreffen der Polizei und der Rettung gegen 12.30 Uhr stand das Auto bereits in Vollbrand. Von der verständigten Feuerwehr Breitenbach, die kurz nach der Polizei und der Rettung mit drei Fahrzeugen und etwa 15 Mann ausrückte, konnte der Brand schließlich unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden.

Das Auto wurde bei dem Brand total und der Anhänger im Bereich der Anhängevorrichtung sowie Auflaufbremse beschädigt. Der 21-Jährige erlitt beim Versuch, den Brand zu löschen, eine leichte Brandwunde an der linken Wade.

Presseaussendung der Landespolizeidirektion Tirol

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser