Zwei tödliche Bergunfälle in Tirol:

Am Zahmen Kaiser 70 Meter in den Tod gestürzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Am Zahmen Kaiser stürzte ein 54-jähriger Erdinger 70 Meter in den Tod!

Walchsee - Zwei tödliche Bergdramen haben sich am Dienstag in Tirol abgespielt. Eine Frau starb nach einem Klettersteig-Unfall, ein Erdinger stürzte gar 70 Meter in den Tod!

70 Meter-Absturz am Zahmen Kaiser

Ein 54-jähriger Mann sowie eine 45-jährige Frau, beide deutsche Staatsangehörige, unternahmen am 21. Juli eine Wanderung am Zahmen Kaiser. Sie wollten die Winkelkar-Umwanderung durchführen. Gegen 14.10 Uhr befanden sie sich auf einem Grat zwischen der vorderen und hinteren Kesselschneid.

Dabei blieb der 54-jährige Mann stehen um seine nachfolgende Begleiterin vor einer schwierigen Stelle zu warnen. In diesem Moment löste sich ein etwa 50 Zentimeter großer Felsblock, an dem sich der 54-Jährige festhielt. Der Mann stürzte in der Folge samt dem Felsblock etwa 70 Meter in das sogenannte Winkelkar ab und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu.

Die 45-jährige Begleiterin setzte sofort den Notruf ab und wartete an der Unglückstelle. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber ausgeflogen. Der Leichnam des Verunglückten wurde mit dem Polizeihubschrauber „Libelle“ ins Tal geflogen. Wie die Münchner TZ berichtet, stammt der verunglückte Mann aus dem Raum Erding.

Klettersteigunfall nicht überlebt 

Eine vermutlich 69-jährige Frau aus dem Raum Wien stieg am 21. Juli von der Lamsenjochhütte in Richtung Klettersteig „Brudertunnel“ auf. Gegen 8.30 Uhr stieg sie ohne Klettersteigausrüstung in den Klettersteig ein. Im letzten Bereich des Klettersteiges stürzte sie aus bisher nicht geklärter Ursache etwa sechs bis acht Meter weit über felsiges Gelände ab und blieb schwer verletzt in einer Rinne liegen.

Ein nachfolgender Klettersteigbenützer fand die Frau, leistete Erste Hilfe und setzte den Notruf ab. Aufgrund des schwer zugänglichen Geländes mussten sechs Mann der Bergrettung Schwaz zur Unfallstelle geflogen werden. Diese transportieren die Frau zum Ausstieg des Klettersteiges und von dort wurde sie mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik nach Innsbruck geflogen. Dort verstarb die schwerverletzte Frau an ihren Verletzungen.

Pressemeldung Landespolizeidirektion Tirol/mw

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser