Unfall nach Kutschfahrt in Kitzbühel

Frau (32) wird von scheuendem Pferdegespann an Mauer gedrückt

Kitzbühel/Tirol - Tragischer Zwischenfall bei einer Kutschfahrt in Kitzbühel. Nachdem eine 32-Jährige ihre Gäste vor einem Hotel abgesetzt hatte, scheuten die Pferde und gingen durch.

Nachdem eine Kutscherin am 29. Dezember etwa 16.46 Uhr ihre Gäste vor einem Hotel in Kitzbühel hatte aussteigen lassen, begannen die Pferde ohne Fremdeinwirkung zu scheuen und setzten sich in Bewegung.

Die 32-jährige Kutscherin konnte die Pferde nicht mehr beruhigen und wurde von den Pferden beziehungsweise der Kutsche gegen eine Mauer gedrückt, wodurch sie sich schwere Verletzungen zuzog.

Die Pferde konnten von Passanten festgehalten werden, nachdem die Kutsche ein Auto streifte. Die Kutscherin wurde nach Erstversorgung mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus St. Johann gebracht.

Presseaussendung der Landespolizeidirektion Tirol

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser