Erschwerte Rettung

Lawine verschüttet Wintersportler in Südtirol - zwei Menschen werden noch vermisst

Eine Lawine hat im Vinschgau in Südtirol vermutlich mehrere Wintersportler verschüttet.

Rom - Zwei Menschen seien lebend geborgen worden, zwei weitere würden noch vermisst, teilte die Bergrettung auf Twitter mit. Das Schneebrett war am Mittwoch im Skigebiet Haideralm abgegangen. Schlechte Sichtverhältnisse erschwerten die Rettung, Hubschrauber konnten im Schneegestöber nicht fliegen. Das Südtiroler Nachrichtenportal stol.it berichtete, dass die Lawine abseits der Piste abgegangen war.

In den letzten Tagen hatte es in den Alpen viel geschneit. In der ganzen Südtiroler Region herrschte „erhebliche“ Lawinengefahr der Stufe drei von fünf.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser