Polizei fand ihre Leiche in Güllegrube in Bischofshofen

44-Jähriger nach mutmaßlichem Mord an Mutter in U-Haft

+
In dieser Güllegrube fanden Einsatzkräfte die Leiche der 78-Jährigen.
  • schließen

Bischofshofen/Salzburg - Der mutmaßliche Mörder seiner eigenen Mutter sitzt seit Sonntag in Untersuchungshaft.

Der 44-Jährige soll vergangenen Mittwoch in Bischofshofen seine Mutter mit einem Gewehr erschossen haben. Nachdem die Tochter der Frau diese als vermisst gemeldet habe, fanden Einsatzkräfte die Leiche der Frau in der Jauchegrube des eigenen Bauernhofes. Sie soll am Montag obduziert werden, wie die Polizei gegenüber von salzburg24.at erklärte. Danach werde der Verdächtige erneut befragt.

Die Polizei gehe derzeit von "einem dringenden Tatverdacht in Richtung des Verbrechens des Mordes" aus, so salzburg24.at weiter. Die Entscheidung für die Unterbringung in U-Haft sei für zwei Wochen wirksam, danach gebe es eine erneute Haftprüfung. 

Der Landwirt ist zur Tat geständig und begründete diese damit, dass seine Mutter vor ungefähr 10 Jahren von Unbekannten ausgetauscht worden wäre. Das Opfer sei zudem schon sehr alt gewesen und er habe dies nicht mehr mit ansehen wollen.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser