Das Fehlen erst nach Radio-Suchmeldung bemerkt:

Eltern vergessen Tochter (3) auf Raststätte

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Loriol - Eine französische Familie hat ihre kleine Tochter (3) auf einer Raststätte "vergessen" und den Faux-Pas erst 150 Kilometer später bemerkt - nach einer Meldung im Radio!

Wie verschiedene Medien berichten, wurde das dreijährige Mädchen am Samstag auf einem Autobahnparkplatz in der Nähe von Loriol im Departement Drôme in Südfrankreich von anderen Reisenden entdeckt. Die herbeigerufene Polizei nahm sich der Kleinen an und veranlasste eine Suche via Radio!

Erst als die Eltern diese Meldung hörten, bemerkten die Eltern das Fehlen ihrer Tochter. Zu diesem Zeitpunkt waren sie schon 150 Kilometer von der Raststätte entfernt.

Zuvor hatte die Kleine den Polizisten nicht allzu viele Angaben liefern können. Sie seien "auf dem Weg zum Meer gewesen", als "Papas Auto wegfuhr". Als die Eltern wenig später auf der Polizeiwache eintrafen, mussten sie sich strengen Fragen der Beamten stellen. Diese wollen auch den Staatsanwalt hinzuziehen.

mw

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser